Personlisierte Facebook Werbung – ein Schritt weiter

Wir bekommen jeden Tag personalisierte Werbung zu sehen. Ob auf Facebook, Instagram, als Advertising Campaign auf unserer werbungsgesponserten Lieblingsseite, in stationären Geschäften oder in Newslettern. Diese Werbung wird aufgrund von Ihren angeklickten Produkten, Ihrem Standort oder Endgerät, Ihrem Interesse an zB. Sport oder zum Beispiel auch aufgrund Ihrer Altersgruppe angezeigt. (zB. Die Werbung für Schwangerschaftstests im Youtube Werbespot) Mittlerweile gehört es dazu, dass man durch Werbung bereichert wird und auch das Bewusstsein für personalisierte Werbung steigt. Mittlerweile wissen auch nicht so webaffine User, dass auf der nächsten Website genau die Werbung des Produktes gezeigt wird, welches im Warenkorb des Online Shops liegt.

Targeting wird nun zur Charaktersache

Facebook erlaubt keine Targeting aufgrund der Charakterzüge der User. Jedoch können die Charakterzüge der User indirekt über Facebook Likes eruiert werden. Mithilfe von mypersonality.org konnten Facebook Likes und die Charakterzüge von Usern analysiert werden. Dabei handelt es sich um ein wissenschaftliches Projekt, in dem User Persönlichkeitstest auf Facebook durchführen konnten – natürlich mit Einwilligung.

Es wurden speziell zwei Merkmale untersucht: Extraversion und Offenheit,

  • Introvertierte User vergaben mehr Likes für Stargate und Computer
  • Extrovertierte User vergaben mehr Likes für Making People Laugh und Slightly Stoopid
  • Verschlossene User: Like für Farm Town, Uncle Kracker,
  • Offene User: Likes für Walking Life und Philosophy.

Auf Basis dieser Ergebnisse wurde eine Studie durchgeführt um herauszufinden, ob auf eine auf die Charakterzüge angepasste Werbung auf Facebook einen Unterschied bei den Verkaufszahlen machte.

Je persönlicher die Werbung, desto eher werden Produkte gekauft

Für die Studie wurde ein Schminkprodukt gewählt, das sowohl introvertierte als auch extrovertierte Frauen gleichermaßen anspricht. Es wurden basierend auf den beiden Charakterzügen zwei unterschiedliche Werbungen geschalten.

Auch für das Produkt Kreuzworträtsel wurden zwei unterschiedliche Werbungen für das Persönlichkeitsmerkmal Offenheit geschalten.

Quelle: S. C. Matz, M. Kosinski, G. Nave, D. J. Stillwel, 2017

User, die personalisierte Werbung erhielten haben viel wahrscheinlicher das Produkt gekauft, als User, die andere Charakterzüge aufweisen.

Kann ich noch selbst entscheiden, ob ich das Produkt auch wirklich haben möchte?

Werbeanzeigen, die genau auf unsere Charakterzug zugeschnitten sind,  haben weitreichendere Folgen, als auf den ersten Blick ersichtlich sind. User werden in deren Verhalten beeinflusst und entscheiden sich möglicherweise für Produkte, die sie so nie gekauft hätten. (Oder Präsidenten und Regierungsparteien usw. )Für das Targeten wurde weder der ganze digitale Fußabdruck benötigt, noch Daten von unzähligen anderen Institutionen, es reichte allein ein Facebook Like, sodass auf den typischen Charakterzug des Menschen geschlossen werden konnte.

Es ist enorm schwierig zu sagen, wie sich der Algorithmus verhält, wenn die Likes beider Zielgruppen sehr ähnlich sind. Jedoch lässt der Ansatz einer neuen Art des personalisierten Werbens viel Raum für Diskussionen. Und das ist erst der Beginn der Überzeugung von massenhaft Usern. Zukünftig werden Werbetreibende möglicherweise auch Zugriff auf unsere Emotionen und Laune haben. Die Technologien zum Erfassen von Sprache, Bewegung und Gesichtserkennung werden alle schon am Markt eingesetzt.

Psychologisches Targeting wurde vor nicht allzu langer Zeit im Großen Stil bereits angewendet. Sie erinnern sich sicher an die Trump Wahl und wie im Wahlkampf ganz gezielt Menschen aufgrund deren Interessen angesprochen wurde. Nun es hat funktioniert.

Was Sie heute im Netz zu sehen bekommen ist das Ergebnis von Selektion und Vorfilterung, um Ihnen des passendste Angebot zu unterbreiten, dass Sie sich vorstellen können. Der Filterbubble zu entkommen, für das ist es jetzt mittlerweile schon zu spät, jedoch sollten Sie sich im Klaren werden, dass es abseits von dem Gesehenen auch noch eine Welt gibt, die Sie höchstwahrscheinlich nicht so schnell zu sehen bekommen.